Positives in Corona-Zeiten

Langsam aber sicher scheint ein Licht am Tunnel sichtbar zu werden.

Die Geschäfte öffnen nach und nach wieder, hoffentlich kommt auch die Gastronomie bald in Gange, so dass die Schäden sich, wo möglich in Grenzen halten.

Aber es gibt auch Positives zu berichten.

Meine Wahrnehmung zeigt, das wieder mehr miteinander gesprochen wird. Die Nachbarschaftshilfen zeigen Wirkung! Man hilft sich gegenseitig.

Vielleicht bewegt uns diese gewaltige Krise ja zum mehr zusammenrücken, weg vom Egoismus wieder mehr zum Miteinander.

Wünschenswert wäre es allemal.

Zur heutigen Aufmunterung habe ich beim Spazierengehen in der Nähe vom Gräfelfinger Wald diese nette Steinreihe gesehen.

Und täglich wächst sie und täglich kommen ein paar bemalte Steine dazu.

Wer macht mit? Wer verlängert diese bunte Reihe?

Nur ganz wenige benutzten dies als Werbefläche und so soll es auch sein.

Ebenso hat sich die Haderner Gastronomie Gedanken gemacht, wie man in Zeiten der Lokalschließung trotzdem die Kunden bei Laune hält:

Und auch wir haben versucht unseren Beitrag zu leisten:

Wir haben unsere Werbemittel statt auf den ausgefallenen Messen, einfach in der Nachbarschaft verteilt, so dass eine kleine Nachbarschaftshilfe ankam

Genießt das Wetter, die Sonne und bleibt Gesund, frei nach meinem Motto „Bleib Dahoam, dann bleibst Gsund und kauf Lokal“.

Beste Grüße vom Makler aus München-Großhadern



Mit dem Absenden stimme ich den Datenschutzbestimmungen zu.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.