Aktuelle Immobilienpreise in Großhadern

Sicherlich haben sie auch diverse Artikel in den verschiedensten Medien gelesen, oder gar am eigenen Leibe erfahren, wie die Immobilienpreis gerade bei uns in Hadern explodiert sind.

Da ich ja nicht nur ein „Haderner“ Mitbürger bin, sondern seit nun bald 30 Jahren im Immobiliengeschäft hauptberuflich tätig bin, möchte ich dieses Thema ein bisschen durchleuchten und anhand eigener Verkäufe recherchieren.

Wie sie sicherlich auch gelesen haben, legt der Gutachterausschuss alle 2 Jahre die sog. Bodenrichtwerte fest.

Die neuesten Bodenrichtwerte sind bereits in Arbeit und werden Mitte bis Ende Juni 2019 veröffentlicht.

Was ein Bodenrichtwert ist und vor allem was er für Sie als Immobilienbesitzer bedeutet, das erläutere ich nachstehend.

Vorher habe ich einen Veranstaltungstipp zu diesem Thema.

Am 25. Juni 2019 informieren wir sie nicht nur über die aktuellen Bodenrichtwerte sondern auch über das hochaktuelle Thema „Immobilien-Rente“

Ich bitte sie jetzt schon um rechtzeitige Anmeldung, da wir nur eine begrenzte Platzanzahl zur Verfügung haben und erfahrungsgemäß gerade diese Themen auf sehr großes Interesse stoßen.

Da die zu erwartende Steigerung der Bodenrichtwerte auch zu massiven Problemen bei der Vererbung ihrer Immobilien führt, haben wir einen echten Experten zum Thema Vererben und Steuern eingeladen.

Im Gleichklang erfahren Sie von Ihrem Münchner und Haderner Immobilienmakler Matthias Wandl wie Sie ihre Immobilie in Form einer Immobilienrente sicher und lukrativ veräußern können.

Gerne nehmen wir Ihre Anmeldung via unten stehenden Kontaktformular oder per mail willkommen@rimaldi.de an und freuen uns auf Ihr kommen.

Bodenrichtwert

Wikipedia weiß hierzu folgendes:

Der Bodenrichtwert ist

  • ein Wert für einen Quadratmeter unbebauten Bodens.
  • ein Hilfswert bei der Wertermittlung für Immobilien.
  • ein Durchschnittswert, der aus Grundstücksverkäufen abgeleitet wird.

Der Bodenrichtwert für Bauland wird, abhängig von den Rechtsvorschriften in den einzelnen Bundesländern, mindestens zum Ende jedes zweiten Kalenderjahres ermittelt (§ 196 BauGB). Er ist Basis für die Besteuerung von Grund und Boden in Deutschland.

Soweit also die Theorie.

Positiv ist dabei, das es sich bei den Bodenrichtwerten um tatsächlich realisierte Verkaufspreise handelt und nicht um sog. Angebotspreise, die in der Realität den Marktgegebenheiten angepasst werden müssen. Sei es nach oben, oder oft auch nach unten.

Allerdings beziffert der Bodenrichtwert, der in den guten Lagen von Großhadern gerne mal bei 2.500,–€/m² liegt keinesfalls den tatsächlichen Wert des Grundstückes.

Hier spielen folgende Wertbeinflussende Merkmale eine nicht unerhebliche Rolle:

  • Grundstücksgröße und -form, hier ist vor allem wichtig, wie das Grundstück geschnitten ist, welche Himmelsrichtung die Sonnen,- oder Schatteneinstrahlung beeinflusst uvm.
  • Bebauung, bebaubare Fläche und Bebauungsvorschriften, hier vor allem die Geschoßflächenzahl (GFZ) oder die Grundflächenzahl (GRZ). Liegt die GFZ beim Bodenrichtwert bei angenommenen 0,7, beim Grundstück selbst jedoch nur bei einer GFZ von 0,55, dann wird sich auch der Wert des Grundstücks um fast 25% reduzieren.
  • Lage (Infrastruktur, Versorgungsumfeld, Nachbarschaft)
  • Art der Bepflanzung
  • Bodeneigenschaften
  • Erschließungsgrad

Es gibt also eine ganze Menge von wertbeeinflussenden Faktoren für den tatsächlichen Wert Ihres Grundstückes, Ihrer Immobilie.

.

Am Beispiel der Bodenrichtwertkarte rund um die Aurikel oder Heckenrosenstraße kann man diese Thematik ganz gut erkennen.

Wie sich die Preise im Vergleich zu den Bodenrichtwerten in Großhadern tatsächlich entwickelt haben und welches meine ganz eigenen Erfahrungen zu diesem Thema sind, darüber lesen sie gerne im nächsten Blog.



Mit dem Absenden stimme ich den Datenschutzbestimmungen zu.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.