Was muss eigentlich alles passieren…..

damit wir kapieren, das es so nicht weitergeht??

Ich hatte gestern ein Erlebnis der besonderen Art.

Nach einem ereignisreichen Geschäftstag lies ich den Abend vor dem Fernseher ausklingen und nein, ich bin kein Bachelor-Fan!

Also zappte ich mich durch die Sender und blieb meist bei den sogenannten Regionalen oder dritten Programmen hängen. Durchaus wertvoll!

Die Quintessenz aus drei verschiedenen Reportagen war (leider nicht zum erstenmal), das wir von einem Haufen inkompetenten und ahnungslosen, ich würde fast schon sagen egoistischen Volksvertretern vera…..t werden.

Nur ein paar Beispiele und die zitiere ich aus der Erinnerung, weil es einfach nervt.

Die grünen Volksvertreter in Berlin rüsten die öffentliche Busflotte auf Elektromotoren um! Soweit so schlecht, das ist ja momentan modern. Das diese Elektrobusse aber mit einem klassischen DIESELMOTOR beheizt werden, das ist doch ein Witz!

Gehts eigentlich noch?????

Darüberhinaus wäre die Umstellung auf biogasbetriebene Busse, also Bio-Methan um die Hälfte billiger. Dieses Gas wird übrigens aus den Strohabfällen der Landwirtschaft ökologisch produziert und würde für den gesamten öffentlichen Nahverkehr der Bundesrepublik ausreichen

Die zuständige „grüne“ Volksvertreterin antwortet auf mehrmalige Nachfragen des Reporters, ob wir den jetzt überall Stroh anbauen sollen, oder was?

Leider reicht das Stroh in deren Hirn nicht aus, sorry!

Viel schlimmer war jedoch, das die zuständige Bundesministerin für Umwelt (SPD) auf genau diese Nachfrage auch nichts besseres wusste.

Sie wusste nur, das wenn Sie jetzt antworten würde, Sie ihren Zug verpassen werde!

Das ist ja wohl auch wichtiger.

Vielen lieben Dank an all die ahnungslosen und rücksichtslosen Politiker, die unsere Zukunft ruinieren.

Ich habe mir lange überlegt, ob dies hier veröffentlicht werden soll oder nicht.

Ich meine ja, denn es ist höchste Zeit aufzustehen und sich selbst um unsere Zukunft zu kümmern.

Im übrigen ist dies Parteienübergreifend gemeint, ohne Ausnahmen, denn das Volksbegehren für das Artensterben hätten die CSU und die Freien Wähler auch am liebsten verboten.

Dann sah ich noch eine Sendung über unsere Wegwerfgesellschaft.

Zig Millionen Tonnen an essbaren Lebensmitteln werden jährlich weggeworfen, nur weil diese nicht mehr gut aussehen, oder weil der Handel die krumme Gurke oder die krumme Karotte nicht gut im Regal stapeln kann.

Die Supermärkte werfen tagtäglich kiloweise Obst und Gemüse weg!

Zu guter letzt werden diejenigen, die Bedürftigen, die in der Tonne nach Essensreste suchen (das gibt es auch mitten in Deutschland) auch noch wegen Diebstahls angezeigt!

Und die Kartoffelbauern verwerten nur 40% Ihrer Ernte, der Rest bleibt einfach liegen, nicht weil er faul oder schimmelig ist, NEIN weil er nicht schön genug ist!!!!

Es geht uns alle an, beginnen wir beim Müll vermeiden im eignen Hauhalt, vermeiden wir die fürchterlichen Plastiksackerl, fahren wir mehr mit dem Rad oder gehen wir mehr zu Fuß.

Jeder von uns hat es selbst in der Hand und unserer Jugend, den zukünftigen Generationen sind wir es schuldig.

Wir dürfen nicht einfach so weitermachen!

Ich freu mich auf eine rege Diskussion und auf Ihre Tipps



    Mit dem Absenden stimme ich den Datenschutzbestimmungen zu.

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.